EduLearn

Beherrschung externer und interner Komplexität

Aktueller Status
Noch nicht angemeldet
Preis
350,- €

Sie haben bereits Zugangsdaten erhalten?

Das Thema Komplexität ist sowohl für die externe, also die Marktperspektive, als auch für die interne und damit unternehmensseitige Sicht relevant. Demnach müssen für eine ganzheitliche Erfassung des Themas Komplexität beide Themenbereiche berücksichtigt werden. Zur Betrachtung der marktseitigen Komplexität gilt es zunächst die Kundenorientierung systematisch in das Komplexitätsmanagement zu integrieren. Die Visualisierung der Variantenvielfalt ist dabei ein zentrales Element für die zukünftige Beherrschung der Produktvielfalt. Die Grundlage eines dauerhaften Erfolgs beim Komplexitätsmanagement wird durch eine systematische Analyse, Planung und Umsetzung der Produktvarianten sichergestellt. Zum Umgang mit den geplanten Produktvarianten ist die unternehmensinterne Umsetzung entscheidend. Um insbesondere mit variantenreichen Produktprogrammen erfolgreich zu agieren, erweisen sich intelligente Produktarchitekturen in zunehmendem Maße als entscheidender Wettbewerbsvorteil. Wer seine Produktarchitektur beherrscht, löst das Dilemma zwischen Skaleneffekten und Einzelinnovationen besser als der Wettbewerb und differenziert sich erfolgreich. Das Ziel einer modularen Architektur ist es, eine möglichst gute Kombinierbarkeit und Wiederverwendbarkeit von Modulen über einzelne Produktvarianten hinweg zu ermöglichen. Zu diesen Themen der markt- und unternehmensseitigen Komplexität werden die notwendigen Methoden zur Analyse, Gestaltung und Bewertung vermittelt sowie erfolgreiche Praxisbeispiele vorgestellt.

Technischer SUpport

Bei technischen Problemen rund um unsere Plattform sind wir für Sie da!